Schuldnerberatung

Ein Angebot für alle Hamburgerinnen und Hamburger mit niedrigem Einkommen - im Auftrag der Hansestadt Hamburg

Wir sind anerkannt nach § 305 Insolvenzordnung

Im Rahmen der Betreuung von Jugendlichen und Familien gewinnt die Beratung und Hilfe bei Problemen der Überschuldung eine ständig größer werdende Bedeutung. Durch kontinuierliche Fortbildung und Qualifizierung ist es uns gelungen, als "geeignete Stelle" gem. § 305 der Insolvenzordnung anerkannt zu werden.

In Hamburg ist die Schuldnerberatung seit dem 01.07.2003 auf private Einrichtungen übertragen worden. Im Rahmen dieser Entkommunalisierung hat auch der Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V. den Auftrag zur Schuldnerberatung von der Freien und Hansestadt Hamburg erhalten.

Unser Angebot richtet sich nicht nur an Jugendliche und deren Angehörige, sondern an alle ver- und überschuldeten Privatpersonen und Familien, die ohne fachkundige Hilfe außer Stande sind, ihre finanzielle, wirtschaftliche und soziale Situation zu bewältigen. 


Unsere offene Sprechstunden

Sie erreichen uns ohne Anmeldung

montags 14 – 16 Uhr
mittwochs 10 – 12 Uhr
donnerstags 16 – 18 Uhr

Kommen Sie vorbei! So finden Sie uns: Lageplan als PDF-Datei


Kommen Sie auch zum Treffpunkt Hölertwiete

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 14.00-16.00 Uhr, also:

  • 06. Juni 2018
  • 04. Juli 2018
  • 01. August 2018
  • 05. September 2018
  • 10. Oktober 2018 (statt 03. Oktober wegen Feiertag)
  • 07. November 2018
  • 05. Dezember 2018

Wo: Treffpunkt Hölertwiete, Hölertwiete 5

www.treffpunkt-hoelertwiete.de/angebote/programm/schuldnerberatung



Wir beraten Sie, wenn

Wir bieten Ihnen

  • Eine auf Sie abgestimmt Beratung und Information über Ihre Rechte als Schuldner
  • Eine Haushalts- und Budgetplanung,
    u.a. zu den Fragen

    • Wo bestehen Einsparmöglichkeiten?
    • Gibt es weitere Einkommensquellen?
    • Wie können Sie neue Schulden vermeiden?

  • Die Erstellung einer Schuldenübersicht und einer Forderungsüberprüfung
  • Schuldenregulierung / Vergleiche

    • Verhandlungen mit Gläubigern
    • Außergerichtliche Vergleiche

  • Verbraucherinsolvenzverfahren

    • ausführliche Information
    • Hilfe bei der Antragstellung


Ihr Weg zur persönlichen Beratung

  1. Sie melden sich mit einem Anmeldebogen bei uns an.
    Diesen können Sie telefonisch / per Mail erfragen, persönlich bei uns abholen.

    Haben Sie Probleme beim Ausfüllen des Anmeldebogens? Dann kommen Sie in unsere offene Sprechstunde (siehe oben) – wir helfen gerne!

  2. Wir beantragen gemeinsam mit Ihnen die Übernahme der Kosten beim Sozialamt oder Jobcenter.

  3. Ihr Berater oder Ihre Beraterin lädt Sie zum ersten persönlichen Beratungstermin ein.

Die Kosten der Beratung…

… werden vom Grundsicherungs- und Sozialamt bzw. dem Jobcenter übernommen, wenn Sie in Hamburg wohnen und

  • Leistungen nach dem SGB II („Hartz IV“), dem SGB XII oder der Kriegsopferfürsorge erhalten

    oder
  • Ihr Einkommen unterhalb dieser Grenzen liegt:

Siehe auch: www.hamburg.de/kosten

(Ehemals) Selbständige können wir nur unter bestimmten Voraussetzungen beraten. Sprechen Sie uns an!

Kurz- und Notfallberatungen (siehe oben unter "Unsere offene Sprechstunden") sind für alle Ratsuchenden kostenlos.


Basiskonto: das Recht auf ein Girokonto für Alle

Jeder hat ein Anspruch auf Einrichtung eines Girokonto. Das Konto wird "Basiskonto" genannt.

Mehr Informationen dazu unter

www.soziale-schuldnerberatung-hamburg.de/basiskonto


Informationen zur Schuldnerberatung finden Sie unter:

H.S.I. Hamburger Schuldner- und Insolvenzberatung

Martin Leuschel-Ring 14
21073 Hamburg

Telefon:
040/ 41 36 08 – 0
Fax:
040/ 41 36 08 – 29
E-Mail:
schuldnerberatung@hak...