Jungenprojekt La Angostura

Standort:

Das Jungenprojekt liegt in der Provinz Malaga, im Landesinneren von Südspanien nahe der Stadt Ronda.

Plätze:

8 Plätze stehen im Haupthaus, einer Finca, zur Verfügung.

Zielgruppe:

Jungen ab 14 Jahren, in Einzelfällen auch Aufnahme jüngerer Kinder/Jugendlicher möglich.

Schule/Berufsvorbereitung:

Die Projektschule befindet sich im nahegelegenen Ort. Eine auf den einzelnen Jugendlichen zugeschnittene Unterrichtsform wird von examinierten deutschen Lehrer*innen durchgeführt, die die Jugendlichen auf einen externen Schulabschluss vorbereiten. Eine Spanierin erteilt regelmäßig Spanisch-Unterricht. Im Einzelfall ist auch eine Teilnahme an der spanischen Regelschule möglich. Das Projekt vermittelt Betriebspraktika in unterschiedlichen Arbeitsbereichen.

Alltag/Freizeit:

Das Leben im Projekt wird von einem klar strukturierten Tagesablauf bestimmt (Schule, Arbeit und Freizeit). Freizeitangebote sind u. a. Billard, Bodybuilding, Kampfsport, Fußball, Wandern, Ausflüge in die Umgebung, Discobesuche. Es finden wöchentliche Gruppenbesprechungen statt.

Therapie:

Zwei Mitarbeiter*innen (Dipl.-Psychologin und Dipl.-Psychologe) bieten regelmäßig Gruppengespräche und bei Bedarf Einzeltherapie an.

Mitarbeiter*innen:

Die Mitarbeiter*innen haben entweder eine Ausbildung in den Bereichen Pädagogik/Psychologie oder verfügen über langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen.

Supervision/kollegiale Beratung:

Diese Angebote finden unter Anleitung einer deutschen Dipl.-Psychologin in regelmäßigen Abständen verbindlich für alle Mitarbeiter*innen statt.


Ein Betreuungsangebot gemäß §§ 27/41 i.V.m. § 34 SGB VIII und im Einzelfall § 35 SGB VIII (Europaprojekte).

Kontaktdaten

Bildergalerie - auf das Bild klicken: