"come on" ...

Ein Selbstbehauptungstraining für Jungen in Hamburg-Bergedorf.

Das Training ist ein Kooperationsprojekt des Jugendamtes Bergedorf, des ReBBZ Bergedorf und dem Hamburger Kinder und Jugendhilfe e.V.

Das Projekt richtet sich an Jugendliche im Alter von 8 - 14 Jahren, die bereits durch aggressives und gewaltbereites Verhalten auffällig geworden sind. Die beiden Trainer sind Lehrer bzw. Schulsozialarbeiter. Sie sind beide als Selbstbehauptungstrainer fortgebildet und erfahren im Umgang mit zum Teil extrem schwierigen Jugendlichen.

Über einen Zeitraum von 6 Monaten trainieren die Jungen die eigenen Stärken und die eigene Selbstbehauptung. Denn: „Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken.“ (Gandhi)

Ziel des Selbstbehauptungstrainings ist es, die sozialen Kompetenzen der teilnehmenden Jungen zu stärken. Die Teilnehmer sollen im Laufe des Trainings befähigt werden, sich positiv für ihre Anliegen einzusetzen und zugleich die Anliegen Anderer zu respektieren. Dabei steht zuerst das eigene Tun und Erleben im Mittelpunkt und danach die kognitive Verarbeitung und Reflexion.

Das Training findet einmal wöchentlich von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in der Halle des Vfl Lohbrügge statt. Es steht Jugendlichen aus allen Bergedorfer Schulen offen. Die Anmeldung erfolgt über das Jugendamt oder ReBBZ.

 

 



Ein Betreuungsangebot gemäß §§ 27/41 i.V.m. § 29 SGB VIII (Soziales Kompetenz Training).

Kontaktdaten

Alte Holstenstraße 58
21029 Hamburg

Telefon:
040 / 28 41 08 63 -0